Menü

Aktuelles

4. Hummecup in Hummetal

Mittwoch, 12. 04. 2017

17855013_1380041525384359_1911224333003785281_o_thumbnail_200x150px.jpgVergangenes Wochende hatte der RST Hummetal zum 4. Hummecup eingeladen.  Insgesamt waren 16 Vereine bei dieser Veranstaltung am Start, den weitesten Weg hatte der Postverein Dresden.  In der Mannschaftswertung siegte Hummetal vor Alverdissen und Hameln, der MTVE Celle belegte den 14. Platz.

Mit elf Läuferinnen und Läufern machten sich Eltern und Trainer an zwei Tagen auf den Weg nach Groß Berkel. Für einen Großteil der Läuferinnen und Läufer war es der erste große Auftritt vor Publikum, denn die meisten von ihnen betreiben das Rollkunstlaufen erst seit Herbst 2016.

Eine Bronzemedaille errang die Jüngste Leentje Lischka bei den Minis Jg. 2012 und jünger, ebenso wie Hannes Warnecke bei seinem ersten Auftritt (Minis Jungen 2010 und älter). In der Anfänger Gr. 1 (Jg.2007) schrammte Ciara Luna Creutz knapp an der Bronzemedaille vorbei, sie wurde Vierte und Maria Kouptchinski Siebte. Katharina Berg belegte in der Anfänger Gr. 2 den achten Platz und Alessia Rasch bei den Anfängern Jg. 2006 Gr. 2 wurde ebenfalls achte.

Leonie Assman erreichte in ihrer Gruppe Freiläufer 2007/2008 den sechsten Platz.  Bei ihrem ersten Start in der Figurenläufer Gr. 2003/2004 belegte Emma Bittner den achten Platz. Silber schnappte sich Sarah Michelle Rösler bei den Kunstläufern 2003 und älter. Canan Damnig erreichte in der Nachwuchsklasse den sechsten Platz.

Trotz eingeschränkter Trainingzeiten, durch den Hallenbrand in der Burgstr., ging ein erfolgreiches Wochenende zu Ende. “Man kann nur hoffen, dass sich sportlich bald etwas ändern wird, denn die Vorzeichen für die anstehenden Landesmeisterschaften im Juni stehen unter keinem guten Stern”, so Trainerin Merle Müller.

 

Bilder: Martin Rösler

Quelle: celleheute.de


Zurück zur Übersicht